• background
  • background
  • background
  • background
  • background
  • background



Waldgeflüster - Von Einsamkeit...

Waldgeflüster
Und Regen trug den Schmerz heran
verschleierte meinen Blick
über die verzweifelnde Schönheit des Moors
hier liegt mein Glück begraben
zwischen dem verdorrten Schilf
und den lautlos weinenden Bumen
vergrub es dort an einem jener Herbstmorgen
die den Geist so bittersü verklren

Wann beschloss mein Herz ewiglich zu trauern?
Wann beschloss meine Seele zu klagen bis die Zeit vergeht?

Meine Wlder flüstern leise
von Einsamkeit die Wunden reit
und war ich es doch der sie erschuf
verzweifle ich an ihrem Ruf

Über das Moor hallt der Ruf einer Krhe
verdrngt die Stille von ihrem angestammten Thron
Sie singt von den vergessenen Stunden
die ich einst hier vergrub
Verfaulte Bltter künden von dem Lachen das ich zu Grabe trug
der nasse Boden nahm es dankbar auf
um die Bume zu nhren die ich so oft verflucht
verflucht, weil sie mich verderben

Meine Wlder flüstern leise
von Einsamkeit die Wunden reit
und war ich es doch der sie erschuf
verzweifle ich an ihrem Ruf

Wann beschloss mein Herz ewiglich zu trauern?
Wann beschloss meine Seele zu klagen bis die Zeit vergeht?

War doch alles hier mein eigen Werk
Das Moor, der Regen und die Wlder
und die Einsamkeit deren Ruf schon lang verklang
hlt mich immer noch fest in ihrem Arm
Und werd ich sie doch nie verlieren
weil ich mich an Trauer labe
Denn die Einsamkeit, die Wunden reit,
ist mein treuster Freund, und mein schlimmster Feind

Download MP3

Share:

Waldgeflüster - other songs